the world-cultural-shock

        Das Weltkulturerbe            The World-Cultural-Heritage

Was ist die kosmische Hintergrundstrahlung?

Die kosmische Hintergrundstrahlung ist ein Rest der Strahlung, die beim Urknall entstand. Wir können sie nahezu gleichmäßig aus allen Richtungen sehen.

Die Strahlung stammt jedoch nicht direkt vom Urknall, sondern aus der Zeit, zu der das Weltall durchsichtig wurde. Das war etwas 300 000 Jahre nach dem Urknall der Fall.

Wie warm ist das Weltall?

Die kosmische Hintergrundstrahlung hat eine Temperatur von 3 °C über dem absoluten Nullpunkt. Der intergalaktische Raum hat also eine Temperatur von -270 °C.

Wie groß ist das Universum?

Niemand weiß das so genau. Wir können nämlich nur den Teil des Universums sehen, aus dem uns das Licht auch erreichen kann. Was sich dahinter befindet, wissen wir nicht.

Wenn es einen Urknall gab, muss es doch einen Mittelpunkt des Universums geben?

Nein.

Aktuellen Theorien zufolge kann man keinen Ort angeben, an dem einmal der Urknall stattfand.

Um zu verstehen, wie so etwas sein kann, hilft ein Vergleich.

Dazu muss man sich unser Universum zweidimensional, also flach wie die Haut eines Luftballons vorstellen.Alle Galaxien sitzen dann auf dieser Ballonoberfläche. Bläst man den Ballon auf, entfernt sich jede Galaxie von der anderen. Trotzdem befindet sich das Zentrum dieses Universums nicht auf der Ballonoberfläche. Für einen Bewohner dieses Ballonuniversums hat die Welt keinen Mittelpunkt, da dieser in der dritten Dimension verborgen bleibt.